Kawea nga hua pai

264 Ko te Karaiti te waina, ko tatou nga manga Christus ist der Weinstock, wir sind die Reben! Schon seit tausenden von Jahren werden Weintrauben geerntet, um Wein herzustellen. Das ist ein aufwendiger Prozess, denn es erfordert einen erfahrenen Kellermeister, guten Boden und perfektes Timing. Der Weingärtner beschneidet und reinigt die Weinreben und beobachtet das Heranreifen der Trauben, um den genauen Zeitpunkt der Ernte zu bestimmen. Es steckt harte Arbeit dahinter, doch wenn alles zusammenpasst, war es die Mühe wert. Jesus kannte sich mit gutem Wein aus. Sein erstes Wunder war die Verwandlung von Wasser in den besten Wein, der je gekostet wurde. Bei dem, worauf es ihm ankommt, geht es um mehr als das. Im Johannesevangelium lesen wir, wie er seine Beziehung zu jedem von uns beschreibt: «Ich bin der wahre Weinstock und mein Vater ist der Weingärtner. Eine jede Rebe an mir, die keine Frucht bringt, wird er wegnehmen; und eine jede, die Frucht bringt, wird er reinigen, dass sie mehr Frucht bringe» (Ioane 15,1: 2).

Ka rite ki te waina momona, ka whakaratohia e Ihu ki a tatou te rerenga kaha o te kaha o te mahi a te mahi a tana papa he tangata mara waina e mohio ana te wa me te waahi me tango ia i nga manga kore e pai, ka mate kia taea ai e tatou te tipu ake te kaha me te korekore ki te huarahi tika. Parau mau, te na reira ra oia ia faatupu tatou i te maa maitai. - Ka tutuki i tenei hua i te aroaro o te Wairua Tapu i roto i o taatau oranga. E whakaatu ana i a ia ano: te aroha, te hari, te rangimarie, te manawanui, te atawhai, te atawhai, te pono, te ngawari me te tino rangatiratanga. Ka rite ki te waina pai, ko te tukanga o te whakarereke i o taatau koiora, mai i te oko pakaru ki te mahi whakaoranga oti, ka roa te wa. Ko tenei huarahi ka uru ki nga wheako uaua me te mamae. Waimarie, kei a tatou te manawanui, he whakaaro nui, he aroha nui hoki e rua he waina, he kaiwhakaari, e arahi ana i te kaupapa o to tatou whakaoranga ki te aroha noa me te aroha.

na Joseph Tkach


pdfKawea nga hua pai