HE ARO E DAY

Nga kari me nga koraha

384 gaerten der wueste„Es war aber an dem Ort, wo er gekreuzigt wurde, ein Garten und in dem Garten eine neue Gruft, in die noch nie jemand gelegt worden war“ Johannes 19:41. Viele der entscheidenden Momente der Biblischen Geschichte fanden an Schauplätzen statt, die den Charakter der Ereignisse zu widerspiegeln scheinen.

Der erste solche Moment fand in einem schönen Garten statt, wohin Gott Adam und Eva plaziert hatte. Natürlich war der Garten Eden etwas besonders, denn es war Gottes Garten; dort konnte man Ihm begegnen, wie er in der Kühle des Abends umherging. Dann kam die Schlange ins Spiel, die darauf aus war, Adam und Eva von ihrem Schöpfer zu trennen. Und…

Pānuihia atu ➜

Ka hoki ahau ka noho tonu atu!

Kua hoki mai a 360 ki te noho„Es ist wahr, dass ich hingehe und euch eine Stätte bereite, aber es ist ebenso wahr, dass ich wieder komme und euch zu mir nehme, auf dass auch ihr seid, wo ich bin (Joh. 14,3).

Hatten Sie jemals ein tiefes Verlangen nach etwas, das bald eintreffen sollte? Alle Christen, sogar die im ersten Jahrhundert, sehnten sich nach Christi Rückkehr, aber in jenen Tagen und jenem Zeitalter drückten sie es in einem einfachen aramäischen Gebet aus: „Maranatha“, das bedeutet auf deutsch: „Unser Herr, komm!“

Die Christen sehnen sich nach Jesu Rückkehr, die er in der obigen Schriftstelle verheissen hat. Er verspricht, dass er zurückkommt und bleiben wird,…

Pānuihia atu ➜

Kaupapa - Christmas

309 xmas weihnachten„Daher, heilige Brüder und Schwestern, die ihr teilhabt an der himmlischen Berufung, schaut auf den Apostel und Hohenpriester, den wir bekennen, Jesus Christus“ (Hebräer 3:1). Die meisten Leute nehmen es hin, dass Weihnachten ein ausgelassenes, kommerzielles Fest geworden ist – wobei Jesus meistens völlig vergessen wird. Wert wird auf Essen, Wein, Geschenke und Feiern gelegt; aber was wird gefeiert? Als Christen sollten wir uns Gedanken machen, weshalb Gott seinen Sohn auf die Erde sandte.

Weihnachten verkörpert die Liebe Gottes an die Menschen, wie wir es in Johannes 3:16 lesen. „Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen…

Pānuihia atu ➜