Nga panui korero

Ko te kaiwhakawa i te rangi

Wenn wir verstehen, dass wir in Christus leben, weben und sind, in dem Einen, der alle Dinge erschaffen und alle Dinge erlöst hat und der uns bedingungslos liebt (Apg 12,32; Kol 1,19-20; Joh 3,16-17), können wir alle Furcht und Sorge darüber, „wo wir bei Gott stehen“ ablegen, und anfangen, wirklich in der Gewissheit seiner Liebe und lenkenden Macht in unserem Leben zu ruhen. Die ist das Evangelium eine gute Nachricht, und es ist in der Tat nicht nur für einige wenige,…

No te aha Iesu i pohe ai?

Jesu Wirken war erstaunlich fruchtbar. Er lehrte und heilte Tausende. Er zog grosse Zuhörermengen an und hätte noch weit grössere Breitenwirkung entfalten können. Er hätte noch weitere Tausende heilen können, wäre er noch zu den Juden und Nichtjuden gegangen, die in anderen Landstrichen wohnten. Doch Jesus liess zu, dass sein Wirken ein jähes Ende fand. Er hätte der Festnahme ausweichen können, aber er entschied sich dafür zu sterben, statt seine Verkündigung…

Ko te rongopai - te whakapuaki a te Atua mo te aroha ki a tatou

He maha nga Karaitiana kaore i te tino maia, ka awangawanga hoki mo taua mea, kei te aroha tonu te Atua ki a ratou? Kei te awangawanga ratou kei paopao te Atua, a he kino ake ano kua paopao nei ratou. Peneia‘e ko koe ano te wehi. He aha te take e raruraru ana nga Karaitiana? Ko te whakautu noa ko te pono kei a ratau ano. E mohio ana ratou he hunga hara ratou. Kei te mohio ratou mo ta ratou koretake, o ta ratou hapa, a ...

Nga wheako me te Atua

„Komm einfach so wie Du bist!“ Es ist eine Erinnerung, dass Gott alles sieht: Unser Bestes und Schlechtestes und er liebt uns dennoch. Der Ruf einfach zu kommen so wie du bist, ist eine Widerspiegelung der Worte des Apostels Paulus in Römer: „Denn Christus ist schon zu der Zeit, als wir noch schwach waren, für uns Gottlose gestorben. Nun stirbt kaum jemand um eines Gerechten willen; um des Guten willen wagt er vielleicht sein Leben. Gott aber erweist seine Liebe zu…

Hei whakatutuki i te ture

"Ko te aroha noa maau kia ora koe. Kaore koe e kaha ki te mahi i tetahi mea engari ma te whakapono ki ta te Atua e hoatu ki a koe. Kaore koe i whakawhiwhia ki a koe ma te mahi i tetahi mea; no te mea kaore te Atua e pai ki te whai tetahi ki te whakaatu i ana mahi ki tona aroaro ”(Epeha 2,8-9 GN). Ua papa'i o Paulo i roto i te Roma 13:10, «Eita te aroha e hamani ino i to taata taata; no reira ko te aroha o te ture kua tutuki ”(Zurich Bible). He mea rawe ko maatau ...

Ihu: Ko te hōtaka whakaoranga tino

Gegen Ende seines Evangeliums sind diese faszinierenden Kommentare des Apostels Johannes zu lesen: „Noch viele andere Zeichen tat Jesus vor seinen Jüngern, die nicht geschrieben sind in diesem Buch ... Wenn aber eins nach dem andern aufgeschrieben werden sollte, so würde, meine ich, die Welt die Bücher nicht fassen, die zu schreiben wären“ (Joh 20,30; 21,25). Basierend auf diesen Anmerkungen und unter Berücksichtigung der Unterschiede zwischen den vier Evangelien ist…

Te Atua i roto i te pouaka

Kua whakaaro ake koe kua maarama koe i nga mea katoa ka whai muri ka mohio koe kaore he kaupapa? E hia nga kaupapa e ngana ana ki a koe ake e whai ana i te panui tawhito Ki te kore e mahi nga mea katoa, panuihia nga tohutohu? I raruraru ano ahau i muri i te panui o nga tohutohu. I etahi wa ka panuihia e au nga hikoi, mahia kia rite tonu ki taku mohio ka tiimata ano hoki na te mea kaore ahau e mahi tika ...

Kei hea a Ihu e noho ana?

Te haamori nei tatou i te Faaora. Ko tera te tikanga kei te ora a Ihu. Ma tehea ia e ora ai? Kei a ia he whare? Mahalo kei te noho ano ia ki raro i te huarahi nui atu i te kaituku i te piringa kore kāinga. Mahalo kei te noho ano hoki ia ki te whare nui i te kokonga me nga tamariki whakatipu. Akene kei te noho ano ia i roto i to whare - penei i te mea i ruia e te repi o tona hoa te mate ia. Ka taea hoki e Ihu te kakahu i ou kakahu, penei i te wa i kotahi koe ...

Te Atua - he whakataki

Für uns als Christen ist der elementarste Glaubenssatz der, dass Gott existiert. Unter „Gott“ – ohne Artikel, ohne näheren Zusatz – verstehen wir den Gott der Bibel. Ein gutes und mächtiges Geistwesen, das alle Dinge geschaffen hat, dem an uns gelegen ist, dem an unserem Tun gelegen ist, das an und in unserem Leben handelt und uns eine Ewigkeit mit seiner Güte anbietet. In seiner Totalität ist Gott vom Menschen nicht verstehbar. Aber wir können einen Anfang machen:…

E toru i te kotahi

Drei in Einigkeit dort, wo die Bibel „Gott“ erwähnt, ist nicht ein einzelnes Wesen im Sinne eines „alten Mannes mit langem, weissen Bart“ gemeint, das man Gott nennt. In der Bibel erkennt man Gott, der uns erschaffen hat, als eine Einigkeit von drei ausgeprägten oder „unterschiedlichen“ Personen, nämlich, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist. Der Vater ist nicht der Sohn, und der Sohn ist nicht der Vater. Der Heilige Geist ist nicht der Vater oder der Sohn.…

Tuhinga o mua

I whanau a Jeremy me te tinana ngoikore, he ngakau ngoikore, he mate kino, he mate kore mate i patu i tona ao katoa. Ahakoa ano, i ngana ona matua ki te tuku i a ia ki te koiora noa atu i te nuinga o te waa, na reira ka tukuna ia ki tetahi kura motuhake. I te 12raa o nga tau, ko Jeremy anake i te reanga tuarua. Ko tana kaiako, a Doris Miller, i te nuinga o te wa e tino pouri ana ia ki tana taha. I puhipuhi ia ki tana ...

Ka taea e koe te whakawhirinaki ki te Wairua Tapu?

Einer unserer Ältesten sagte mir vor kurzem, dass der Hauptgrund, warum er vor 20 Jahren getauft wurde der ist, dass er die Kraft des Heiligen Geistes empfangen wollte, sodass er all seine Sünden überwinden könnte. Seine Absichten waren gut, aber sein Verständnis war etwas fehlerhaft (natürlich hat niemand perfektes Verständnis, wir werden durch Gottes Gnade, trotz unserer Missverständnisse gerettet). Der Heilige Geist ist nicht etwas, das wir einfach „einschalten“…

Ko te Wairua Tapu

Der Heilige Geist hat die Attribute von Gott, ist Gott gleichgesetzt und tut Dinge, die nur Gott tut. Wie Gott, ist der Heilige Geist heilig – so heilig, dass es genauso sündig ist, den Heiligen Geist zu beschimpfen, wie den Sohn Gottes (Hebr 10,29). Blasphemie, Gotteslästerung gegen den Heiligen Geist ist eine nicht vergebbare Sünde (Mt 12,32). Dies bedeutet, dass der Geist von Natur aus heilig ist und ihm, nicht wie beim Tempel, eine Heiligkeit zugesprochen…

Ko te merekara o te whanau hou

Wir wurden geboren, um wiedergeboren zu werden. Es ist Ihre wie auch meine Bestimmung, den grösstmöglichen Wandel im Leben überhaupt zu erleben – einen geistlichen. Gott hat uns so erschaffen, dass wir an seinem göttlichen Wesen teilhaben können. Das Neue Testament spricht von dieser göttlichen Natur als Löser, der die Schmutzschicht menschlicher Sündhaftigkeit abwäscht. Und wir alle bedürfen dieser geistlichen Reinigung, da die Sünde jedem Menschen die Reinheit…

Kotahi ONE ara?

Menschen nehmen manchmal an der christlichen Lehre Anstoss, dass das Heil allein durch Jesus Christus zu haben ist. In unserer pluralistischen Gesellschaft erwartet, ja fordert man Toleranz, und das Konzept der Religionsfreiheit (die alle Religionen erlaubt) wird manchmal in der Weise falsch interpretiert, dass alle Religionen irgendwie gleichermassen wahr sind. Alle Wege führen zum selben Gott, behaupten einige, als ob sie diese alle gegangen und vom…

Ko te aranga me te hoki mai o Ihu Karaiti

In Apostelgeschichte 1,9 wird uns gesagt: „Und als er das gesagt hatte, wurde er zusehends aufgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf vor ihren Augen weg.“ Ich möchte an dieser Stelle eine einfache Frage stellen: Warum? Warum wurde Jesus auf diese Art weggenommen? Aber bevor wir dazu kommen, lesen wir die nächsten drei Verse: „Und als sie ihm nachsahen, wie er gen Himmel fuhr, siehe, da standen bei ihnen zwei Männer in weissen Gewändern. Die sagten: Ihr Männer von…

Ko te Atua te kaihanga koko

Kei te mahara koe i te wa i hurihia e te Atua a Heremaia ki te kete a te kaihanga rihi (Ier. 18,2: 6-45,9)? I whakamahia e te Atua te ahua o te kaihanga rihi me te paru hei ako ki a maatau he akoranga tino kore. Ko nga karere rite e whakamahi ana i te ahua o te kaihanga rihi me te paru ka kitea i roto i te Isaia 64,7 me te 9,20 me nga Romana 21. Ko tetahi o aku kapu tino pai, he maha ana ahau ki te inu kapu i roto i te tari, he pikitia o taku whanau. I a au e matakitaki ana i a ia ...

Ko te Atua te ...

Wenn Sie Gott eine Frage stellen könnten; welche wäre es? Vielleicht eine "grosse": nach Ihrer Seinsbestimmung? Warum Menschen leiden müssen? Oder eine "kleine", trotzdem drängende: Was ist aus meinem Hund geworden, der mir weggelaufen ist, als ich zehn war? Was wäre gewesen, wenn ich meine Jugendliebe geheiratet hätte? Warum hat Gott den Himmel blau gemacht? Vielleicht wollten Sie ihn aber auch einfach fragen: "Wer bist du?" oder "Was bist du?" oder"Was willst…

He ara pai

No taku tamahine i paatai ​​mai ki ahau: "Mama, he nui ake i te kotahi huarahi ki te kiri ngeru"? Ka kata ahau. I mohio ia ki te aha o te korero, engari he tino korero tana mo te peera rawakore. He maha ake i te kotahi huarahi ki te mahi i tetahi mea. Ka tae tonu ki te mahi i nga mahi uaua, kei te whakapono matou ki nga Amelika "kei te pai te pakeha o Amerika". Na ka ai maatau te cliché: "Ko te tikanga te whaea o ...

Te aroha mo te katoa

Als sich am Tag der Trauer, am 14. September 2001, in ganz Amerika und anderen Ländern Menschen in Kirchen versammelten, kamen sie, um Worte des Trostes, der Ermutigung, der Hoffnung zu hören. Eine Reihe konservativer christlicher Kirchenführer hat jedoch – entgegen ihrer Absicht, der trauernden Nation Hoffnung zu machen – ungewollt eine Botschaft verbreitet, die Verzweiflung, Mutlosigkeit und Angst schürte. Und zwar bei Menschen, die bei dem Anschlag Nahestehende…

He whiu tonu ranei?

Hatten Sie schon einmal Grund, ein ungehorsames Kind bestrafen zu müssen? Haben Sie jemals erklärt, dass die Bestrafung nie enden würde? Ich habe ein paar Fragen für alle unter uns, die Kinder haben. Hier kommt die erste Frage: War ihr Kind schon mal ungehorsam Ihnen gegenüber? Nun, nehmen Sie sich ein wenig Zeit zum Überlegen, falls Sie nicht sicher sind. Okay, wenn Sie mit Ja geantwortet haben, wie alle andern Eltern auch, so kommen wir jetzt zur zweiten Frage:…

No te aha te Atua e faaino ai i te mau Kerisetiano?

Als Diener von Jesus Christus werden wir oft gebeten, Menschen Trost zu spenden, wenn sie durch verschiedenartige Leiden gehen. In Leidenszeiten werden wir gebeten, Nahrung, Unterkunft oder Kleidung zu spenden. Aber in Zeiten des Leidens werden wir auch zusätzlich zur Bitte um Behebung physischer Not manchmal auch um eine Erklärung gebeten zur Frage, warum Gott erlaubt, dass Christen leiden. Dies ist eine schwer zu beantwortende Frage, besonders dann, wenn sie in…

Haere mai mai ko koe!

He maha nga wa i whakamahia e Billy Graham he kupu whakatenatena hei akiaki i te tangata ki te whakaae ki a taatau i roto i a Ihu: I kii ia, "Haere mai kia rite ki a koe!" e aroha ana ano ia ki a tatou. Ko te karanga "tika kia tae mai i a koe ano" he whakaaro mo nga kupu a te apotoro a Paulo: "Na te mea kua mate a te Karaiti mo tatou i te wa e ngoikore ana tatou. Pai ...

I runga i te aroha

Kei te Atua ano nga ara katoa? Ko etahi e whakapono ana he rereke nga whakapono katoa mo taua kaupapa - mahia tenei, ka piki atu ranei ki te rangi. I te wa tuatahi, ko te peera. E ki ana te Hinengaro te whakapono kotahitanga me te Atua motuhake. Ko te whakauru ki te nirvana me mahi i nga mahi pai i nga wa maha o te hokinga mai. Ko te Buddhism, e kii ana hoki i te nirvana, e kii ana kia wha nga kupu pono e wha me te huarahi tika waru.